DER BUERANER
DER BUERANER
ONLINE

Aktueller Monat: März 2017

„Zum Hexenhäuschen”

Eine hervorragende Adresse für Muschelliebhaber

In der Buerschen Traditionsgaststätte Zum Hexenhäuschens gibt es im Winter seit langem eine reichhaltige Muschelkarte. Die Bandbreite reicht vom klassischen Muschelrezept – in Weißweinsud mit Gemüse und gebuttertem Schwarzbrot (auch Muscheln rheinische Art genannt) bis zur spanischen Paella mit Muscheln, Krabben, Scampis und Putenbrust.

Für unseren Essentest haben wir Muscheln in drei sehr unterschiedlichen Zubereitungsarten bestellt. „Nach Art des Küchenchefs”, in Chili-Tomatensauce auf grünen Nudeln und mit gebackenen Riesenchampignons. Alle drei Varianten haben uns auf ihre Art überzeugt. - Sehr gut zu allen Muschelgerichten passte ein weißer Bordeaux aus dem Anbaugebiet „Entre deux Mers” – leicht, erfrischend und feinherb.

Muscheln nach Art des Küchenchefs

Die Muscheln nach Art des Küchenchefs sind in einem feurigen Tomatensud gekocht und werden in der Schale serviert. Der große Berg frische spanische Miesmuscheln türmt sich in einem grau-blauen Steinguttopf. In der Brühe schwimmen Tomatenstücke, Sellerie, Lauch, Zwiebeln und verschiedene Kräuter. Dazu das traditionelle Schwarzbrot. Ein leichtes und herzhaftes Mahl, das man erst beenden möchte, wenn der leckere Sud komplett ausgelöffelt ist.

Muscheln in Chili-Tomatensauce

Für die Muscheln in Chili-Tomatensauce benötigt man etwas mehr Hunger. Hier werden die Meeresfrüchte mit Mozzarella überbacken auf einem großen Teller mit grünen Bandnudeln angerichtet. In der pikanten Sauce finden sich Krabben, Oliven, Paprika und Chilistückchen. Alles grob geschnitten und bissfest gekocht. Die Sauce ist leicht scharf, aber nicht übertrieben feurig. Auch die rote Peperoni, mit der das Gericht dekoriert ist, kann man mitessen, ohne nach Luft schnappen zu müssen. Eine leckere „Muschelpasta á la Hexe“.

Genauso gehaltvoll und mindestens ebenso lecker ist die Riesenchampignon-Variante. Drei etwa 10 cm große Pilze sind mit in Kräuterbutter gebratenen Muscheln gefüllt, auf Blattspinat angerichtet und mit Gouda überbacken. Ein sehr herzhaftes Gericht: Käse und Knoblauchsahne haben einen sehr kräftigen Geschmack – ein schöner Kontrast dazu das zarte Pilzfleisch und der leichte Meergeschmack der Muscheln. Zusammen mit Baguettebrot ein vollwertiges Hauptgericht.

Wer kein Interesse an maritimen Leckerbissen hat, findet auf der umfangreichen Speisekarte auch etwas anderes, wie zum Beispiel: Fisch, Steaks, Schnitzel, Gemüsegerichte, Salate oder deftige bürgerliche Speisen. Die vollständige Karte findet man unter www.zumhexenhaeuschen.de.