DER BUERANER
DER BUERANER
ONLINE

Aktueller Monat: April 2017

Ludwig Galerie zeigt "Marilyn Monroe"

Präsentation von 100 Fotos der blonden Schönheit

Oberhausen (idr). Marilyn Monroe gehörte zu den meistfotografierten Frauen der Welt. Die Ludwig Galerie Schloss Oberhausen präsentiert vom 23. September bis 13. Januar rund 100 Aufnahmen des früheren Hollywood-Stars. [mehr...]


In Bewegung

Arbeiten des Konstruktiven Künstlers Klaus Staudt im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Der Frankfurter Künstler Klaus Staudt begann seine künstlerische Laufbahn als Medizinstudent. Er gehört seit Jahrzehnten zu den führenden Vertretern der konstruktiv-konkreten Kunst in Deutschland. [mehr...]


Zehn Jahre Kunststation Rheinelbe

Das Künstlerpaar Marion und Bernd Mauß

Früher war Ückendorf ein Industriestadtteil. Hier war der Hauptsitz der Gelsenkirchener Bergwerks AG, hier wurde auf Rheinelbe und Holland Kohle gefördert und an der Bochumer Straße Stahl produziert. Heute gibt es hier im Südosten Gelsenkirchens dreizehn Galerien und Künstlerateliers. [mehr...]


Kunststation-Rheinelbe:

Wohn- und Arbeitsort der Künstler Marion und Bernd Mauß

Die Kunststation-Rheinelbe ist seit dem Jahr 2000 Wohn- und Arbeitsort der Künstler Marion und Bernd Mauß. Sie liegt in direkter Nachbarschaft zum Skulpturenwald Rheinelbe und ist Teil der Galeriemeile Gelsenkirchen. In der denkmalgeschützten Halle der ehemaligen Kokerei Rheinelbe befindet sich das Atelier des Künstlerpaares. [mehr...]


„Paukenschlag zur blauen Stunde”

Christian Nienhaus Kunstausstellung in Essen vom 20. Bis 31. Oktober

Trööööt! – ein Hupen mischt sich in die Musik der Band und anfangs kann man nicht lokalisieren, wo dieses Geräusch herkommt. Der Verursacher ist ein kleines weißes Motorrad. Seine Lenkstange besteht aus muskulösen Oberarmen. Es bewegt sich heftig grün und blau blinkend auf der Stelle. [mehr...]


Ausstellung RE-ART ONe im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Kunst und Design im Kontext von Klimawandel und Nachhaltigkeit

»Ich fand heraus, dass sich große Veränderung zuerst immer in der Kunst, das heißt in der Kultur ankündigen. Künstler sind bessere Prognostiker als Wissenschaftler und Wirtschaftler« (Robert Jungk) [mehr...]


Annegret Reichmann – der röhrende Hirsch

Ausstellung im Domizil des Bundes Gelsenkirchener Künstler – bis zum 14.11.2010

„Eines Tages male ich den röhrenden Hirsch! Mit diesem Thema gehe ich schon seit zwanzig Jahren schwanger”, erklärt Annegret Reichmann. „Ich wusste, wie es auszusehen hat, aber ich konnte es noch nicht malen. Erst vor kurzem war die Zeit dafür gekommen.” [mehr...]


Meister der Perspektive

Many Szejstecki ist seit 34 Jahren Kopf der „werkstatt”

Many SzejsteckiDonnerstags und samstags hat Many „Dienst”. Dann sitzt er in den Räumen, die ihn schon fast sein halbes Leben begleitet haben. Hier wurde gearbeitet und gefeiert, wurde musiziert, gelesen, „performt” und natürlich Kunst gezeigt.



[mehr...]



Collection Tours:

Reisegespräch am 4. September 2010

Die Collection Tours, Busfahrten zu den RuhrKunstMuseen, bieten den Teilnehmern einen spannenden Einblick in die vielseitige Museumslandschaft des Ruhrgebiets. Jeweils drei Häuser werden unter einem bestimmten, verbindenden Gesichtspunkt besichtigt. So bietet sich die Möglichkeit, die Sammlungen der Museen aus ganz neuen Perspektiven kennenzulernen. [mehr...]


„Mich reizt das Skurrile...!”

Die Gelsenkirchener Künstlerin Barbara Ring malt, druckt, schreibt und schafft Skulpturen

Barbara Ring erzählt Geschichten! Ihre Helden sind Piratenkinder, böse Mädchen, Königinnen und Könige. Ihre Figuren sind allerdings keine Helden für einen Hollywood-Streifen, eher für einen Experimentalfilm. Sie haben etwas Skurriles, Übertriebenes. Sie weichen von der Norm ab. Geschichten erzählt sie seit sie sich künstlerisch betätigt – auf Leinwand, in Bronze, in Gips und auf Papier. Jetzt ist ihr erster Textband mit Kurzgeschichten erschienen, in denen sie ihre Figuren sprechen lässt. [mehr...]